Pogo Lübeck - Spenden Disclaimer

Version 3 (2020-12-15)

Die Pogo Lübeck sowie die damit verbundenen Dienste (Scannen nach Raids, Quests, Team Go Rocket Invasionen, Pokémon+IV, etc.) sind ein Community-Projekt.

Das Projekt ist nicht profitorientiert:

Teile der Dienste (insbesondere das Scannen nach Raids) sind aufgrund ihrer Natur offen für alle (also auch Nicht-Spender) zugänglich, während andere (zum Beispiel die IV der Pokémon) auf Spender beschränkt sind.

Als Dankeschön für die Unterstützung gewährt die Community den Spendern zeitweisen Zugang zu den beschränkten Diensten.
Hierzu ist ein Telegram-Account erforderlich, der beim Spenden angegeben werden muss.

Spenden erfolgen zu folgenden Sätzen (für neue Spenden, können sich diese bei Bedarf jederzeit ändern):

Es erfolgt keine automatische Verlängerung.
Außerdem erfolgt eine Verlängerung frühestens 7 Tage vor Ablauf des jeweils gültigen Zeitraums, so dass beispielsweise zweimal mal kurz hintereinander gespendete 12,00 € nicht zu einem Zugang von 12 Monaten führen.
Für zusätzliche (also über das entsprechende Feld) oder mehrmalige (also während eines noch laufenden Zeitraums) Spenden wird gedankt; diese werden aber allgemein für die Pogo Lübeck verwendet und führen nicht zur Verlängerung des Zeitraums.

Darüber hinaus können auch „allgemeine” Spenden geleistet werden, die nicht mit einem Zugang zu den beschränkten Diensten verbunden sind.

Die Pogo Lübeck wird von Freiwilligen auf “best effort” Basis betrieben, was heißt, dass keinerlei Ansprüche auf vollständige oder teilweise Erfüllung ihrer Dienste besteht.

Insbesondere:

Bei Fragen oder Problemen kann man sich an die Telegram-Gruppe Pogo Lübeck Support wenden.
Es handelt sich aber auch hierbei um einen “best effort” Dienst und insbesondere besteht kein Anspruch auf zeitnahe Rückantwort oder erfolgreiche Problemlösung.